Missverständnisse über Bambus……

 

Bambus ist nicht gleich Bambus,

Kein Baum ist wie der andere. Dasselbe gilt auch für Bambus. Weltweit finden sich mehr als 1500 Bambussorten. Die für CROWNBAMBOO Produkte verwendete Sorte Phyllostachys Pubescens wächst vor allem im Osten Chinas in hügligem Gelände, mit großem Temperaturunterschied zwischen Sommer und Winter. 

Das Klima die Bodenbeschaffenheit sowie die Sonneneinstrahlung beeinflussen, wie etwa auch bei Eichenholz, die Qualität des Holzes entscheidend. Ein und dieselbe Sorte Bambus kann deshalb je nach Region große Qualitätsunterschiede aufweisen. 

Der richtige Moment des Abholzens ist wichtig für die Qualität des Bambus. Um aus Bambus ein Qualitätsprodukt herstellen zu können, wird dem Ort, an dem der Bambus wächst, und der Kontrolle beim Abholzen große Aufmerksamkeit gewidmet.

Ist Bambus wirklich Umwelt freundlich?

Die Umweltfreundlichkeit und Ökologie eines Produktes zu beurteilen, ist alles andere als einfach. Bei Bambus fällt die Bilanz jedoch zweifellos positiv aus. Die Art und Weise des Abholzens und des Anbaus sind wesentliche Umwelt Argumente für die wir extra 25 Mitarbeiter angestellt haben. Die Mutterpflanze produziert jährlich bis zu 7 neue Sprossen, so dass in einer Plantage nach 5 Jahren die ausgewachsenen Stämme geschlagen werden können. 

Das Wachstum einer Bambusplantage wird durch regelmäßiges Abholzen sogar noch gefördert. Diese Vorgehensweise sorgt für einen noch größeren Zuwachs neuer Sprossen und ist eine Garantie für die ausgezeichnete Qualität der nächsten Ernte. Jeder Bauer kennzeichnet den neuen Stamm und notiert das Jahr des Sprosses. 

Auch bei der Weiterverarbeitung vom Bambusrohstoff bis hin zum Parkett oder Platten hat CROWNBAMBOO sich für umweltfreundliche Verfahren entschieden. 

Die in der Fabrik benötigte Energie wird zu 60% aus der Verbrennung von Sägemehl und Bambusabfällen gewonnen. Bei der Verleimung sowie der Weiterverarbeitung und Versiegelung arbeiten wir ausschließlich mit europäischen Lieferanten zusammen. Dadurch ist die Qualität und deren Einhaltung von DIN und E1-Normen garantiert. 

Wird der Pandabär durch CROWNBAMBOO bedroht? 

Nein, die Pandabären (der Riesenpanda und der kleine Panda) leben in den Mittelgebirgen Zentralchinas. Der Panda zieht während der Nahrungsaufnahme zu Orten, an denen die niedrigeren Bambusarten gut erreichbar sind. 

Der für CROWNBAMBOO verwendete Bambus, Phyllostachys pubescens, hat auf den unteren 5 Metern des Stammes keine Blätter. Ferner ist der Zuckergehalt zu gering und daher keine Nahrungsquelle für den Panda. 

Außerdem wird von CROWNBAMBOO nur der Bambus aus dem von der Chinesischen Regierung angepachteten Bambus Plantagen in den Provinzen Zhejiang, Fujian, Anhui und Jiangxi geschlagen. Diese Provinzen liegen weit von dem natürlichen Lebensraum des Pandas entfernt.