Vor der Verlegung,...

Die Meinung ist falsch,

dass nur keramische Böden über Fußbodenheizungen zu verlegen sind. Entschließen Sie sich zu dem, was Sie eigentlich vorhatten: Energie zu sparen durch Fußbodenheizung und trotzdem auf einen Parkettboden nicht zu verzichten. Holz - und damit auch Parkett hat einen günstigen Wärmedurchlasswiderstand, ist also für die Verlegung auf Fußbodenheizung zu empfehlen.

Da nach Angaben der Heizungsfachleute der Wärmedurchlasswiderstand des Bodenbelages nicht höher als 0,17qm K/W sein sollte, ist hier das 2-Schicht Fertigparkett mit seinem geringen Aufbau von 9 - 11 mm und dem 2-schichtigen Aufbau besonders geeignet.

3-Schicht Fertigparkett mit einer Stärke von 14 - 15 mm ist für Fußbodenheizung zwar geeignet, jedoch liegen hierbei die Energiekosten etwas höher. Dies gilt auch für Massivparkett in der Stärke bis 15 mm.  Parkettdielen mit mehr als 15 bzw. 20 mm sind nicht für Fussbodenheizungen geeignet.

Die Aushärtezeit des neuen Zementestrichs muss mindestens 21 Tage betragen. Danach wird die Fußbodenheizung langsam in Betrieb genommen, das heißt der Vorlauf wird täglich um 5 °C gesteigert, bis er seine maximale Vorlauftemperatur erreicht hat. Diese maximale Temperatur muss mindestens einen Tag pro cm Estrichstärke andauern und ist ohne Nachtabsenkung einzuhalten.

Danach wird die Heizung um täglich 5 °C gedrosselt, bis die Oberflächentemperatur des Estrichs 15 - 18 °C beträgt. Das Parkett ist bei einer Estrichtemperatur von > 15 °C und einer relativen Luftfeuchte von 50-60 % zu verlegen. Die Feuchte im Estrich darf jetzt 1,5% nicht mehr überschreiten. Das Ausheizprotokoll für normgerechtes Ausheizen muss dem Bauherrn vom Installateur vorgelegt und bestätigt werden. Nach der Verlegung der Böden muss das vorerwähnte Klima ca. eine Woche gewährleistet sein.

Die Beheizung des Estrichs vor der Parkettverlegung ist deshalb so wichtig, weil bei diesem Vorgang Feuchtigkeit abgegeben wird, die sonst in den Parkettboden geheizt würde (Beheizung muss immer direkt vor der Verlegung erfolgen, auch wenn zum Beispiel in der Althaussanierung alte Beläge aufgenommen werden).

Beachten Sie allerdings, dass auch bei einem abgesperrten Fertigparkett während der Heizperiode mit einer geringfügigen Fugenbildung sowohl an Längs- als auch an den Stirnstößen gerechnet werden muss. Grundsätzlich sollte das Parkett bei Verlegung auf Estrich mit Fußbodenheizung verklebt werden!

Eine schwimmende Verlegung ist aufgrund des höheren Wärmedurchlasswiderstands zwar möglich, (Dämmunterlage plus ev. Luftpolsterbildung und der Gefahr der Abrissfugen) jedoch nicht unbedingt zu empfehlen.

Nach abgeschlossener Verlegung sollte die Heizung nicht sofort auf volle Leistung gebracht, sondern langsam (ca. 1 Woche) mit niedriger Temperatur gefahren werden. Bei richtiger Handhabung und Einhaltung der Richtlinien werden Sie viel Freude an Ihrem Parkettboden haben.

Ökolinie:

Da wir bestrebt sind mit unseren CROWNBAMBOO ®Produkten dem Umweltschutz-Gedanken Rechnung zu tragen, haben die von uns empfohlenen Partner eigene Produkte im Bereich Verklebung und Versiegelung für diesen speziellen Bereich entwickelt.

Verpackung:

Die Verpackung besteht außen aus Karton und innen zum Schutz vor Feuchtigkeit aus einer PP-Schrumpffolie. Beide Materialien können umweltfreundlich entsorgt werden. Größe und Gewicht der Verpackung sind abgestimmt auf eine leichte Beförderung und Handhabung.

Pflegeanleitung / Reinigung:

Allgemeiner Hinweis: Die Oberflächenbehandlung aller Bambusprodukte unterliegt, je nach Beanspruchung, einem natürlichen Verschleiß. Deshalb ist eine regelmäßige Reinigung und Pflege erforderlich. Die Gewährleistung für die Oberflächenbehandlung des Fußbodens ist nur dann gegeben, wenn das vom Hersteller vorgeschriebene Pflegesystem angewendet wird.

Beanstandungen:

Vor dem Einbau ist jedes Element auf Fehler zu prüfen. Beanstandungen müssen uns sofort schriftlich gemeldet werden und eine Entscheidung unsererseits abgewartet werden. Für eingebaute Teile mit Fehlern können keine Kosten erstattet werden.

Haftung:

Bambus ist ein gewachsenes Naturprodukt, Struktur- und Farbabweichungen sind Material bedingt und stellen keinen Reklamationsgrund dar. Technische und konstruktive Änderungen sowie Sortimentsenderungen bleiben vorbehalten. Achten Sie bitte bei Lagerung, Verlegung und Pflege darauf, dass Räume ausreichend temperiert und trocken sind sowie sach- bzw. fachgerecht gearbeitet wird.

Die Produkthaftung beträgt 30 Jahre und wird von uns nur übernommen, wenn die von uns empfohlenen Materialien und Techniken verwendet werden. Bitte beachten Sie unbedingt die CROWNBAMBOO ®Produktinformation und Verlege - Pflegeanleitung.

Stand: Dezember 2013

Alle Angaben sind unverbindlich und begründen kein vertragliches Rechtsverhältnis, da die jeweiligen Arbeitsbedingungen sehr unterschiedlich sein können. Alle empfohlenen Produkte wurden unter obigen, empfohlenen Verlegverhältnissen getestet und als gut eingestuft. Wir empfehlen jeweils eigene Versuche, insbesondere dann, wenn auf Fremdprodukte zurückgegriffen wird. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden.